RealityCapture Training

Schulung: 3D-Tatortvermessung & Unfallrekonstruktion mit RealityCapture

Home  >>  RealityCapture Trainings  >>  Schulung: 3D-Tatortvermessung & Unfallrekonstruktion mit RealityCapture

Durch die Kombination von Laserscanning (TLS) und Photogrammetrie (PGM) in RealityCapture lassen sich Tat- oder Ereignisorte bis in kleinste Detail digital Erfassen. Die Ergebnisse können genutzt werden um exakte Maße abzubilden, Skizzen und Lagepläne zu erstellen, eine Schussrichtung oder ein Sichtfeld zu bestimmen oder die „Szene“ virtuell begehbar zu machen (VR-Szene). Die kriminaltechnische Tatortvermessung und deren Ergebnisse sind ein wichtiger Sachbeweis und unterstützen Ermittlungskommissionen, Staatsanwaltschaften und Gerichte bei Ihrer Arbeit.

Planen sie RealityCapture im behördlichen Umfeld zur Tatort- oder Unfallrekonstruktion zu implementieren? Wir zeigen Ihnen in unserer Schulung „3D-Tatortvermessung & Unfallrekonstruktion mit RealityCapture“ den optimalen Workflow zur dreidimensionalen Rekonstruktion, von der Datenaufnahme mit Laserscanner, Kamera & UAV bis zum fotorealistischen 3D-Modell/Orthoprojektion.


Schulungsinhalte „3D-Tatortvermessung & Unfallrekonstruktion mit RealityCapture“:

Tag 1

  • Technische Grundlagen Photogrammetrie & Laserscanning
  • Kameraeinstellungen, Beleuchtung und Kreuzpolarisation
  • Datenaufnahme – wie gehe ich vor um einen Raum/Ort/Objekt korrekt aufzunehmen
  • Optional: Technische Grundlagen UAV (halber Tag)
  • Optional: Praktische Übung: Datenaufnahme (TLS, PGM) (halber Tag)
  • Optional: Grundlagen Fotografie
  • Optional: Multispektralfotografie (1 Tag)

Tag 2

  • RealityCapture GUI & Workflow
  • allgemeine Einstellungen & Menüs
  • Daten-Import
  • Alignment-Prozess in RealityCapture
  • Rekonstruktionsprozess in RealityCapture
  • Ausschnittbox / Clipbox
  • Einbeziehung von Ground Control Points (GCP)
  • Arbeiten mit Markern und Maßstäben in RealityCapture
  • Control Points und zusammenführen von einzelnen Komponenten

Tag 3

  • Bilddaten mit RTK-Positionsgenauigkeit richtig verwenden
  • Laserscandaten einlesen und mit Fotodaten ausrichten
  • Punktwolke & Mesh erzeugen
  • Mesh Bearbeitung in RC
  • Texturierung & Kolorierung
  • Vereinfachung der Modelle
  • Texturreprojektion auf vereinfachte Modelle
  • Orthoprojektionen in RealityCapture

Tag 4

  • Image Mosaicking Workflow
  • Bearbeitung von Orthomosaiks
  • Volumenberechnungen
  • Profile und Konturlinien erstellen
  • Schnitte erstellen
  • Farbausgleich in RealityCapture
  • Arbeiten mit Bildlayern
  • Masken in RealityCapture
  • Renderings und Animationen in RealityCapture
  • Digitalisierung Tatmittel – wie scanne ich Objekte freistehend ein

Tag 5

  • Automatisierung / Stapelverarbeitung mit Command Line Interface (CLI)
  • Arbeiten mit Realtime Assistence / Echtzeit-Assitent
  • Daten-Export: Punktwolken, texturierte Vermaschungen und Orthoprojektionen
  • Aufbereitung und Export der Modelle für UnrealEngine
  • Einbinden von hochauflösenden 3D-Modellen/Punktwolken in UnrealEngine / Sketchfab / CesiumIon / NIRA / Potree / ArcGIS Pro oder Twinmotion
  • Externe Open Source Software zum weiterverarbeiten der erzeugten Daten

Wir bieten Einzel- oder Gruppenschulungen für RealityCapture bei Ihnen vor Ort oder bei uns in Aachen an, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Selbstverständlich können sie die Schulung auch Online absolvieren. Alle Teilnehmer erhalten im Anschluss der Schulung ein Teilnahmezertifikat.

Voraussetzung für die Teilnahme sind eine eigene Workstation bzw. Laptop sowie eine aktuelle RealityCapture-Lizenz (PPI Lizenz, Demo Lizenz oder Enterprise Lizenz).

Erforderlich für die Teilnahme an einer Schulung:

  • Rechner/Laptop mit aktueller RealityCapture PPI-Lizenz / Enterprise-Lizenz
  • min. 16 GB RAM
  • 64bit Microsoft Windows Version 7 / 8 / 8.1 / 10 11 oder Windows Server Version 2008+
  • NVIDIA Grafikkarte mit CUDA 3.0+ Fähigkeiten und 4GB VRAM
  • CUDA Toolkit 10.2, minimale Treiberversion 441.22.

Wir empfehlen die Verwendung eines Rechners mit mindestens 4 CPU-Kernen, 16GB RAM und 4GB VRAM. Wenn Sie nicht über eine NVIDIA-Karte verfügen, können Sie die Anwendung trotzdem ausführen und Bilder registrieren, aber keine texturierten Vermaschungen erstellen.


Für Weitere Informationen zur Teilnahme an einer Schulung sowie zu Preisen kontaktieren sie uns bitte unter info@3ds-scan.de und fordern sie ein unverbindliches Angebot an.

Mit freundlicher Unterstützung von CapturingReality